014

Anti-Giftköder-Training

Sie sind spazieren mit ihrem Hund und ZACK, hat er wieder was aufgesammelt. Mit etwas Glück erkennen sie noch was es gewesen ist oder aber ihr Hund läuft mit seiner Beute davon. Es gibt die verschiedensten Gründe, warum Hunde für uns eklige Dinge als Delikatesse wahrnehmen. Durch gezieltes Training in Kooperation mit dem Menschen, lassen sich schnell Fortschritte erzielen. Vom Trockenfutter bis zur Boulette. Wir trainieren den Aufbau eines „Aus“-Signals.
Dieser Gruppenkurs geht über 5 Stunden und die Teilnahmegebühr beträgt 60€ je Team. *

Fahrradfahren mit dem Hund

Das Wetter wird schöner, die Fahrräder werden für den Frühling fit gemacht und Sie möchten mit ihrem Vierbeiner loslegen. Doch auf was muss ich achten, wie trainiere ich dies am besten? Welches Equipment sollte ich für meinen Vierbeiner nutzen, was passt an mein Fahrrad? Darf mein Hund überhaupt mit am Fahrrad fahren und wie schnell bzw. wie lange dürfen wir fahren? Fragen über Fragen, an denen wir gemeinsam Schritt für Schritt trainieren werden.
Teilnahmevoraussetzung: Ihr Hund muss mind. 12 Monate alt und körperlich fit sein. Bei kleineren Hunden kann nach Rücksprache auch das Mitfahren im Korb trainiert werden. Ebenfalls ist ein individuelles Einzeltraining für Hundeanhänger möglich. Die Mitnahme eines Fahrrads ist nicht notwendig, kann aber natürlich gemacht werden, um direkt am eigenen Rad zu trainieren.
Dieser Gruppenkurs geht über 5 Stunden und die Teilnahmegebühr beträgt 90€. *

Freydogs Hundetraining
Hundeschule Frey Dogs

Hundebegegnungen leichter gemacht

Ihr Vierbeiner ist bei Hundebegegnungen aufgeregt oder gar gestresst, bellt und springt in die Leine? Eventuell vermeiden Sie es bereits gänzlich auf andere Hunde zu treffen, wechseln die Straßenseite und hoffen, auf keine fremden Vierbeiner zu treffen? Auf Dauer ist das weder für den Hund, noch für das Herrchen eine Lösung, da sich bereits der Stress des Menschen auf den Hund überträgt und die Situation nur verschlimmert. Wir sehen uns an, warum der Hund in solchen Situationen reagiert, wie er es tut und erarbeiten mit Ihnen Methoden, wie Sie Ihrem Hund in solchen Momenten Sicherheit geben und ihn anleiten können. Aus Sicherheitsgründen für den Hund selbst, wie auch für die Umwelt, bestehen wir bei Notwendigkeit auf den Einsatz von Maulkörben, um Verletzungen bei Mensch und Tier zu vermeiden. Die Verwendung eines Brustgeschirrs ist Voraussetzung. In diesem Kurs arbeiten wir mit der Videokamera und werten die Aufnahmen am Laptop aus. Die Aufnahmen werden nicht veröffentlicht!
Diese werden selbstverständlich nicht veröffentlicht!
Dieser Gruppenkurs enthält einen Abendvortrag (ca.1,5 Std.), sowie sechs Trainingseinheiten (je 60-75 Minuten) und die Teilnahmegebühr beträgt 175 €. *
*Termine werden auf der Homepage und Facebook veröffentlicht. Bei Interesse nehmen Sie gerne Kontakt auf. Mindestteilnehmeranzahl 3, max. 4-5 Teams.